Herzensangelegenheiten

Kultur fördert das Wohlbefinden. Sie ist wichtiger Bestandteil des Heilungsprozesses: Kultur treibt die Genesung voran und erleichtert den Klinikaufenthalt.  Eine Überzeugung, mit der unser Universitätsklinikum vor über 15 Jahren die „Kultur imPulse“ initiiert hat – ein Modellprojekt, das wir bis heute intensiv verfolgen und das international viele Nachahmer und Bewunderer findet. Damals gehörten wir zu den Pionieren mit Signalcharakter, mittlerweile hat sich die Kultur in vielen Krankenhäusern durchgesetzt.

Ein Stück Lebensqualität

Es ist 1993 als Projekt gestartet, heute ist es aus dem Klinikalltag nicht mehr wegzudenken: Mit den „Kultur imPulsen“ bieten wir Ihnen als Patient sowie Ihren Besuchern ein vielfältiges Programm gegen die „Nebenwirkungen“ eines stationären Aufenthaltes. Denn neben der Behandlung von Krankheiten spielt der Aspekt der Förderung von Gesundheit und Lebensqualität eine wachsende Rolle. Das Krankenhaus macht sich die lebensbejahenden Impulse zu Eigen, die auch unserem normalen Alltagsleben Sinn und Gehalt geben: Theater, Kunst, Literatur und Musik.

Auszeichnungen

Unser Streben nach Kultur im Klinikalltag wurde bereits mit Preisen und Auszeichnungen bedacht, wie etwa 1993 mit dem „1. Preis für Gesundheitsförderung und Prävention“ der Alte-Leipziger-Hallesche-Nationale-Stiftung und 2002 mit dem Oskar-Kuhn-Preis für „herausragende Leistungen auf dem Gebiet der Gesundheitskommunikation“ der Bleib-Gesund-Stiftung. Auch innerhalb der Bevölkerung finden die „Kultur imPulse“ breite Unterstützung, so dass viele Aktivitäten nicht aus dem hauseigenen Budget, sondern aus Spendenaufkommen finanziert werden können. Dazu kommen namhafte Künstler, die bei uns umsonst oder zu lgeringen Gagen aufgetreten sind, dazu zählen Götz Alsmann, Herman van Veen, die Kelly Family und der Chinesische Nationalcircus.

Kultur am Krankenbett

Unsere monatlichen Kulturprogramme sind vielfältig, sie reichen von Jazz- und Chorkonzerten über Theater und Kabarett bis hin zu qualitativ hochwertigen Ausstellungen. Zu den Höhepunkten zählen unsere Clinic-Clowns und unser Kindertheaterprogramm „Theater im Flur“. Ein besonderes Anliegen ist die „Kultur auf Bestellung“, die direkt an Ihr Krankenbett geliefert wird. Über 10 000 Veranstaltungen haben wir bislang realisiert, mehr als 200 0000 Besucher kamen zu Konzerten und Theateraufführungen in unserer Klinik. Die ausführlichen Kulturprogramme liegen auf Ihrer Station sowie an den Klinikeingängen aus. Zudem kündigen Plakate in den Schaukästen auf den Ebenen 03, 04 und 05 aktuelle Veranstaltungen an.

Kindertheater und mehr

April 2014      
Di 01 15.30 „Mutig Mutig“ – Wilde Hummel
Mi 02 19.30 Abendmusik mit Friedrich Pankoke
Di 08 15.30 „Lieselotte Quetschkommode packt aus“ Lieselotte Quetschkommode
Di 15   Osterferien  
Di 22   Osterferien  
Mi 23 19.30 Abendmusik mit Friedrich Pankoke
Di 29 15.30 „Der Löwe und die Maus“ Guckmal Figurentheater

Kontakt

Christian Heeck

Universitätsklinikum Münster
Albert-Schweitzer-Campus 1, Gebäude: A1
48149 Münster
Telefon 02 51/8 34 60 84
Fax 02 51/8 34 80 97
E-Mail: Christian.Heeck(at)­ukmuenster(dot)­de

 
 
 
 
 
 
    
 
Pionierarbeit

Für ihr kulturelles Engagement ist die Universitätsklinik Münster bereits von unterschiedlicher Seite ausgezeichnet worden. Das Angebot an Kultur im Krankenhaus spielt auf dem Weg der Gesundung eine große Rolle.

Clinic-Clowns

Besonderer Bedeutung kommen unseren Clinic-Clowns zu. Sie schaffen es auf unvergleichbare Weise, die Kinder von ihrer Erkrankung und damit auch von dem schweren Alltag im Krankenhaus abzulenken.