Vergütung und Zusatzleistung

Die arbeitsvertraglich festgelegte Vergütung am UKM richtet sich in der Regel nach den maßgeblichen Tarifverträgen. Dies sind insbesondere der Tarifvertrag für Ärztinnen und Ärzte an Universitätskliniken (TV-Ärzte) sowie der Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L). In den Tochtergesellschaften kommen branchenspezifische Tarifverträge zur Anwendung. Die individuelle Ausgestaltung erfolgt auf der Basis der jeweiligen Aufgaben sowie der individuellen Qualifikation und Erfahrung der Mitarbeiter. Dabei kommen auch individuelle, leistungs- und ergebnisorientierte Entgeltbestandteile zum Einsatz.

Attraktive Altersvorsorgeleistungen gewährleisten Ihre Absicherung nach der aktiven Zeit am UKM. Viele unserer Tarifbeschäftigten haben Anspruch auf eine betriebliche Altersvorsorge über die Versorgungsanstalt des Bundes und der Länder (VBL). Daneben bieten wir die Möglichkeit, Teile Ihrer Vergütung während der Erwerbsphase umzuwandeln und in Ihre Altersversorgung zu investieren.

Hinzu kommen: Umfassende Urlaubsansprüche, je nach Vertragsart unterschiedliche Gratifikationen und Jubiläumsleistungen, das Angebot eines JobTickets sowie die Möglichkeit, in unserem Mitarbeiterrestaurant täglich frisch zubereitete und abwechslungsreiche Mahlzeiten zu genießen.

 
 
 
 
 
 
   
 

Das UKM als Arbeitgeber

Das Universitätsklinikum ist der größte Arbeitgeber in der Stadt Münster. Gleichzeitig erfährt es als anerkannter Ausbildungsbetrieb zunehmend Zulauf, sowohl in medizinischen als auch nicht-medizinischen Bereichen.

Fortbildungen

Interne und externe Weiterbildungen besitzen im Universitätsklinikum einen hohen Stellenwert. Qualifiziertes Fachpersonal trägt unmittelbar zur Gesundung unserer Patientinnen und Patienten bei.