19.07.17ukm/js

Erste MFA-Azubis schließen Ausbildung am UKM erfolgreich ab | VIDEO

Breites Aufgabenspektrum für Medizinische Fachangestellte in der Klinik

Sie sind die ersten Absolventinnen der MFA-Ausbildung am UKM: Mona Göcke (l.) und Alessa Bodin (r.) gemeinsam mit ihrer Ausbildungsleiterin Michaela Kuron.

Sie sind am UKM (Universitätsklinikum Münster) für die Patientenaufnahme zuständig, assistieren bei Untersuchungen oder chirurgischen Eingriffen. Sie betreuen und beraten Patienten vor, während und nach der Behandlung, informieren über die Vor- und Nachsorge, führen Hygienemaßnahmen und Laborarbeiten durch. Darüber hinaus organisieren sie Betriebsabläufe und überwachen Terminplanungen, wirken beim Qualitätsmanagement mit, führen Verwaltungsarbeiten durch, dokumentieren Behandlungsabläufe und erfassen erbrachte Leistungen für die Abrechnung. Kurzum: Die rund 170 Medizinischen Fachangestellten (MFA) am UKM haben ein breites Aufgabenspektrum. Alessa Bodin und Mona Göcke sind die ersten Absolventinnen der MFA-Ausbildung im stationären Bereich am UKM. MFA sind bei uns bereits seit zehn Jahren im stationären Bereich im Einsatz.

VIDEO: MFA-Ausbildung am UKM - Zwei Auszubildende berichten


„Weil sich ihre Tätigkeiten stark von denen der MFA im ambulanten Bereich, zum Beispiel in Arztpraxen, unterscheiden, haben wir am UKM vor drei Jahren eine eigene Ausbildung etabliert. Die MFA sollen die Pflegenden vor allem von administrativen Aufgaben entlasten, übernehmen zum Beispiel Blutentnahmen und assistieren den Ärzten bei kleineren medizinischen Eingriffen“, erklärt Michaela Kuron, Ausbildungsleiterin der Medizinischen Fachangestellten. Verantwortlicher Arzt für die MFA-Ausbildung am UKM ist Prof. Hermann Pavenstädt.

Die vielfältigen Aufgaben und der abwechslungsreiche Arbeitsalltag haben auch Alessa und Mona besonders gut an ihrer Ausbildung gefallen. „Mein Stammbereich war die Kinderklinik, in den restlichen Bereichen habe ich mit Erwachsenen gearbeitet, zum Beispiel im ambulanten OP und in der Notaufnahme. In der Abrechnung und beim Betriebsarzt waren wir aber auch“, nennt Alessa Bodin einige Stationen ihrer dreijährigen Ausbildung. „Besonders gut hat mir gefallen, dass ich in meiner Ausbildung viel mit Patienten arbeiten konnte und viele Patientengruppen kennengelernt habe“, zieht Mona Göcke ein Fazit. Gleichzeitig fühlten sich die jungen Frauen während ihrer Ausbildung immer gut betreut. Beide wurden im Anschluss an ihre Ausbildung übernommen und werden künftig in der Kardiologie und auf der Intensivstation fest eingesetzt werden. 

„Um die enge Betreuung der Auszubildenden zu gewährleisten, vergeben wir jährlich nicht mehr als sechs Ausbildungsplätze im Bereich der MFA. Unser Ziel ist es natürlich unsere Absolventen auch langfristig zu binden“, erläutert Michaela Kuron das Ausbildungskonzept. Der praktische Teil der Ausbildung findet in verschiedenen Bereichen des UKM statt, die Vermittlung der theoretischen Lerninhalte erfolgt im Hansa-Berufskolleg Münster. 

<- Zurück zu: Pressemitteilungen
 
 
 
 
 
 
   
 

Presseverteiler

Wir nehmen Sie als Medienvertreter gerne in unseren Presseverteiler auf. Schicken Sie uns einfach eine Mail

Folgen Sie uns bei Twitter

Logo twitter

Alles rund um die Universitätsmedizin Münster finden Sie unter

 twitter.com/UK_Muenster.

Pressevideos

Kontakt

Dagmar Mangels
Leiterin Unternehmenskommunikation
T +49 251 83-55866
dagmar.mangels(at)­ukmuenster(dot)­de

Anja Wengenroth
Externe Kommunikation
T +49 251 83-55800
M +49 170 5420566  
anja.wengenroth(at)­ukmuenster(dot)­de

Marion Zahr
Externe Kommunikation
T +49 251 83-53444
M +49 151 15607459
marion.zahr(at)­ukmuenster(dot)­de

Dr. Thomas Bauer
Referent für Forschung und Lehre sowie Alumniarbeit
T +49 251 83-58937
thomas.bauer(at)­ukmuenster(dot)­de